3. Pool-Mannschaft weiterhin in der Erfolgsspur

Letzten Samstag, den 24. Januar, stand der Rückrundenauftakt für unsere Pool-Mannschaften an. Unsere 3. Mannschaft hatte die Truppe des SFV Maroc’s Meißen 3 im Pool zu Gast. Die Meißner hatten in der Hinrunde nicht einen Sieg einfahren können, doch wir durften sie keinesfalls unterschätzen! ;)

In der 1. Runde übernahmen Niklas und Martin die 14/1 Partien und das 8-Ball spielte unser Debütant Thilo Grundmann. Nach anfänglicher Nervosität und 0:1 Rückstand konnte er seinen Gegner Matthias Groß die nächsten 4 Frames abnehmen und einen souveränen 4:1 Premieren-Sieg einfahren. Auch Martin gewann souverän. Mit 40:11 nach 14 Aufnahmen ließ er seiner Gegnerin Nora Müller nicht den Hauch einer Chance. Niklas tat sich wie schon zuletzt in seinen 14/1 Ligaspielen schwer und geriet früh in Rückstand. Mit einer schönen 9er Serie kämpfte er sich allerdings ins Match zurück, doch am Ende behielt sein Gegenr Jerome Grellmann mit 40:32 die Oberhand. -> 2:1 nach Runde 1 :)

In der 2. Runde traf unser Thilo erneut auf Matthias Groß, doch in dieser 9-Ball Partie spielte der Meißner besser und konnte sich mit 6:2 durchsetzen. Im 2. 9-Ball war Niklas gegen Nora gefordert. Die Meißnerin zeigte anfangs ein paar gute Bälle, doch das half ihr nicht viel, denn Niklas zeigte gutes Safespiel und erarbeitete sich so immer wieder Chancen, die er zum 6:3 Sieg nutzte. Gute taktische Leistung unseres Jüngsten. Im 8-Ball stand Martin Jerome gegenüber, der beste Meißner, doch gegen Martin sah er absolut kein Land. Unser Mann schickte ihn unspektakulär mit 4:0 vom Tisch! -> 4:2 nach Runde 2 :)

Zur 3. Runde kam dann unser Altmeister Gunter zum Einsatz. Er spielte 8-Ball gegen Nora und tat sich durchaus schwer. Er haderte ab und zu mit dem Tisch, doch schlussendlich gewann er sicher mit 4:2. Niklas musste gegen Matthias Groß im 10-Ball ran und meisterte diese Aufgabe mit 5:3. Im 2. 10-Ball stand Martin erneut Jerome gegenüber, welcher auf ein erfreulicheres Ergebnis als das 0:4 im 8-Ball hoffte. Doch Martin hatte keine Gnade mit dem Meißner und verpasste ihm den nächsten White-wash! 5:0!

Somit siegte unsere Mannschaft mit 7:2. Thilo erlebte eine gelungene Premiere im Trikot des 1.PSC, Niklas gewann 2 seiner Spiele. Gunter siegte in seinem Match und Martin untermauerte seine derzeitige Form mit 3 ungefährdeten Siegen!

 

Nächster Spieltag dann am 1.März gegen BiGa Bautzen 2.

 

LG euer Martin ;)

 

Dritter Dreier der PSC-Dritten!

Am Sonntag reiste unsere Dritte um Kapitän Gunter zum Auswärtsspiel ins Joes Dresden. Nach dem guten Start in die Saison und den 2 Siegen wollte das Team nun den nächsten Erfolg einfahren.

In Runde 1 setzte Gunter aus und all unsere Jungstars kamen zum Einsatz. Niklas verlor sein 14/1 nach hartem Kampf um jeden Ball mit 30:40, Moritz unterlag in seinem 8-Ball mit 1:4, doch Martin fegte seinen Gegner im 2. 14/1-Match mit 40:6 vom Tisch! 1:2 Rückstand aus unserer Sicht.

Die 2. Runde war der Schlüssel zum Sieg für das Team, Gunter bezwang seinen Gegner im 8-Ball mit 4:2, Martin gewann souverän mit 6:1 sein 9-Ball und Niklas revangierte sich für sein 14/1 Partieverlust und bezwang seinen Gegner in seiner 9-Ball Partie im Decider mit 6:5, wobei er eine klasse 8 lang von der Bande lochte und auf die letzte 9 stellte! 4:2 nach Runde 2! :)

Wir brauchten also nur noch einen Spielgewinn um den Gesamtsieg in der Tasche zu haben. Nun setzte Niklas aus und Moritz kam wieder an den Tisch, allerdings konnte er sich für seine Niederlage im 8-Ball nicht revangieren und verlor mit 3:5 sein 10-Ball. Doch Gunter und Martin konnten ihre Spiele gewinnen, Gunter machte mit 5:2 den Sack zu und Martin versenkte wenig später die letzte 8 und siegte mit 4:2!

Wir fuhren damit einen schönen 6:3 Sieg ein und sind nun sicherer Zweiter punktgleich mit den Mannen vom Snoobi , die ebenfalls die maximale Punkteausbeute aus den ersten 3 Spieltagen geholt haben. Martin gewann all seine 3 Spiele und zeigte erneut seine Qualität am Pooltisch, Niklas konnte 1 Match für sich entschieden und Gunter steuerte 2 Spielgewinne bei. Damit führt er die Spieler Einzelrangliste mit 7 Siegen und 100 % Quote an! Moritz konnte leider keinen Spielgewinn verbuchen.

Am kommenden Samstag ist dann Snoobi bei uns zu Gast und es kommt zum Gipfeltreffen  in der Bezirksliga, wir sind gespannt wie sich unsere Dritte da schlagen wird. ;)

VG Martin

Die PSC-Dritte sammelt weitere Punkte

Am Samstag, 11.10, stand für die Dritte Poolmannschaft das Heimspiel gegen die Billardgarage Bautzen an. Neben Gunter, Niklas und Moritz unterstützte Martin die Mannschaft.

In der 1. Runde übernahmen Niklas und Martin das 14/1 und Gunter spielte das 8-Ball. Niklas spielte sehr gute Bälle und konnte 2 Serien von jeweils 8 Punkten zeigen, doch auch sein Gegner, Ilja Böhme, spielte ansehnliches 14/1. Am Ende unterlag Niklas knapp mit 36:40. Martin dominierte Alexander Hentsch, und spielte eine schöne 14. Doch auch wenn er mal nicht lochen konnte stieg er gut aus und riskierte wenig, so war es am Ende ein ungefährdeter 40:18 Sieg. Gunter fertigte Rene Wolf mit 4:0 ab und so stand es nach der ersten Runde 2:1.

Zur 2. Runde setzte Gunter aus und Moritz kam in die Mannschaft. Moritz spielte seine 9-Ball Partie ordentlich und hatte beim Stand von 4:4 die Chance, mit einer Kombination auf die 9, in Führung zu gehen. Doch leider passierte ihm beim Anvisieren ein Foul, es war sein 3. In Folge -> sehr unglücklicher Frameverlust. Und zu allem Unglück dann noch ein sehr glückliches Break für seinen Gegner, Rene Wolf, zu Beginn des 10.Frames. Er konnte mit einer Kombination auf die 2 die 9 lochen und mit 2 Stößen das Match sichermachen, leider 4:6! Im anderen 9-Ball hatte es Niklas erneut mit Ilja Böhme zu tun, und diesmal konnte er sich revangieren, auch wenn er sehr nervös war, starker 6:4 Sieg und damit der erste Spielgewinn unseres Jüngsten! ;) Martin stand in seiner 8-Ball Partie wieder Alexander Hentsch gegenüber. Nach einen schwachen ersten Frame und dem Verlust dieses, steigerte sich Martin und gewann 4 Frames in Folge zum 4:1, -> 4:2 nach Runde 2 :)

Martin setzte dann zur 3. Runde aus und so kam Gunter wieder an den Tisch, und durfte erneut gegen Rene Wolf antreten (10-Ball). Gunter geriet schnell mit 0:3 in Rückstand, doch dann spielet er seine ganze Erfahrung aus und konnte mit zahlreichen zwingenden Safes seinen Gegner dominieren. Mit dieser taktischen Meisterleitung gewann er 5 Frames in Folge und drehte das 0:3 in ein 5:3! Moritz wollte seine Niederlage aus Runde 2 vergessen machen und er zeigte ein gutes 8-Ball, doch Ilja Böhme war am Ende etwas zu stark, bittere 2:4 Niederlage. Niklas merkte man seinen Aufwind nach seinem ersten Spielgewinn in der Liga an und so spielte er in seinem 10-Ball frei auf und konnte 5:1 Alexander Hentsch bezwingen!

Damit stand der 2. Sieg im 2. Spiel fest und die PSC-Dritte siedelt sich hinter Snoobi DD auf Rang 2 der Tabelle an. Gunter hat weiterhin eine Quote von 100% ( 5 von 5 ), Niklas konnte seine ersten Spielgewinne feiern, Moritz verlor zweimal unglücklich, doch für seine Ligapremiere sehr ordentlich! Und Martin zeigte ,dass er durchaus auch am kleineren Tisch zurecht kommt und sicherte 2 Spielgewinne! Weiter geht’s in 2 Wochen im Joes Dresden!

 

VG Martin :)

Geglückte Premiere der PSC-Dritten

Nach etlichen Jahren hat der PSC Dresden in dieser Saison wieder einmal drei Pool-Mannschaften in´s Rennen geschickt. Und die neue Dritte wartete mit einer interessanten Besetzung auf. Neben den altgedienten Haudegen Bodo Lange und Gunter Kreibich trat unser Jungtalent Niklas Illing an, dem zwar noch ein Partiegewinn verwehrt blieb, der aber trotzdem zeigte, was für ein Potenzial in ihm steckt.

Ein Kurzbericht von Gunter Kreibich

Erste Runde – 14/1 Gunter und Niklas, 8-Ball Bodo. Gunter hatte es mit der Meißner Frauen-Power zu tun, klapprige Taschen und sehr viele Safety-Aufnahmen zogen das Spiel in die Länge bis Gunter endlich die 40 Punkte erreichte. Niklas spielte unbefangen sein Spiel und lag acht Punkte vor dem Ziel mit zehn Punkten in Front u.a. garniert mit einem schönen Break von acht Bällen. Dann jedoch misslangen ihm einige seiner Lochversuche und ermöglichten seinem Gegner Jerome Grellmann aufzuholen. Am Ende gewann der Meißner knapp mit 40:38. Bodo´s gewann sein Achtball souverän mit 4:1, wobei sein Gegner kaum Gegenwehr leistete.

Die zweite Runde ergab die gleichen Paarungen und den Meißnern gelangen zwei Siege gegen Bodo und Niklas, sodass es vor dem letzten Durchgang 3:3 stand. Dieser lief gut mit Siegen von Bodo und Gunter, Niklas hatte trotz der Niederlagen seine Feuertaufe bestanden – und hat sicher auch Eines gelernt: Die Trauben hängen doch etwas höher als erwartet. Als Fazit bleibt außerdem: Die Premiere unserer Dritten ist mit einem Auswärtssieg geglückt!

Auf zum letzten Rest …

… am kommenden Samstag wird der letzte Spieltag der Saison 2013/14 ausgetragen.
Zu dem Zweck fahren die Garmischer Jungs vom BV Pool Dragons I (3. Platz, 24 P.) nach München ins Happy Billard (Martinsried), um dort gegen die Mannschaften von „BSC Martinsried II“ (8., 12 P.) und von „BC H18 München“ (7., 15 P.) zu spielen.

Die Heimmannschaft hatte einige unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen und rangiert nun mehr auf dem vorletzten Platz der Bezirksliga München-West.
Im Vorjahr war ihren Spielern noch der Durchmarsch in der Kreisliga gelungen. Soviel zur Stärke und zur Einschätzung des Gegners.

Die andere Mannschaft ist H18 München, welche ebenfalls auf den Abstiegsrängen, nur einen Platz vor Martinsried rangiert.

Diese Mannschaft hat leider damit zu tun gehabt, dass sie keine Heimspielstätte mehr haben und demzufolge nur auswärts spielten. Damit verbunden waren auch die praktisch nicht vorhandenen Trainingsmöglichkeiten welche ebenfalls dazu beitrugen, dass man sich nicht besser in der Liga festsetzen konnte und somit um den Abstieg mitspielen muss.

Beide Mannschaften haben aber absolut das Zeug dazu sich in dieser Liga zu behaupten!

Für Martinsried ist allerdings sehr wahrscheinlich „der Drops gelutscht“, wie man so sagt. Denn sie befinden sich in einer schier aussichtslosen Lage: Sechs Punkte zu einem „Nicht-Abstiegsplatz“ bedeuten, dass sie nicht nur alle Spiele gewinnen müssen, sondern „1. PBC Königsbrunn“ (6., 18 P.) darf keine Punkte mehr holen!
„Alles ist möglich“ sagt man auch, aber in diesem Fall ist es wohl eher unwahrscheinlich.

Für die Spieler von H18 hingegen ist es durchaus machbar den Klassenerhalt noch zu schaffen, zumindest rechnerisch. Aus eigener Kraft geht auch das nicht! Denn wie schon aufgezeigt hat Königsbrunn 18 Punkte und damit drei Vorsprung auf die Münchner. Also heißt es auch hier, „auf Schützenhilfe von anderen Vereinen warten“.

Alles in allem eine interessante Begegnung, die da am 17. Mai stattfindet.

Die Jungs vom Garmischer Billardclub „Pool Dragons“ sind bereits dort wo man es sich, vor der Saison, nicht wagte zu träumen.
Wir haben den Klassenerhalt nicht nur „geschafft“, sondern wir waren zeitweise sogar die führende Mannschaft der Liga!
Nachdem wir mit vier Heimsiegen in Folge an die Spitze der Liga kletterten und danach im Winter noch einen draufsetzten und auswärts punkteten, waren wir für die Dauer der Saisonpause (zwischen Hin- und Rückrunde) erster Platz!
Mittlerweile wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt, können wir stolz sein als Dritter der Liga dazustehen.

Am kommenden Samstag also, wir diese Saison abgeschlossen werden und wir können nur noch gewinnen! Denn ab jetzt sind wir in der Situation des Verfolgers und des Favoriten!

Go DRAGONS, GO!

(ein kleiner Gastbeitrag aus Bayern, von Ischti)