Start in eine Saison voller Herausforderungen

Nach einer überaus erfolgreichen Vorjahressaison steht den Mannschaften des 1.PSC Dresden eine spannende neue Spielserie bevor, eine Saison die es in sich haben wird.

Unsere Erste hat in den vergangenen Jahren stets das Niveau in der Verbandsliga mitbestimmt und ist als Zweiter der letzten Saison nach vier Jahren wieder in der höchsten sächsischen Spielklasse präsent. Hier ist die Mannschaft Außenseiter, aber keineswegs chancenlos. Unsere erfahrenen Spieler Tilo Mittelstädt (Mannschaftskapitän) und Jimmy Devlin haben einen guten Namen im sächsischen Pool-Billard. Und mit Ronny Sorber ist ein erfolgshungriger Akteur dazu gestoßen, der sich in den vergangenen zwei Jahren spielerisch enorm entwickelt hat. Wenn nun noch Ronny Heimann sein Liga-Debüt für den PSC gibt – ja, der Ronny Heimann – der in der Vorsaison die Landesliga in eindrucksvoller Weise aufgemischt hat, dann ist das eine starke Stammtruppe. Leider steht hinter zweitgenanntem Ronny ein Fragezeichen, sein Einsatz scheint aus heutiger Sicht nicht sicher. Und mit Istvan Pataki hat uns eine absolute Stütze der Ersten aus beruflichen Gründen leider verlassen (hierzu in einem anderen Artikel mehr). Sollte es ohne Ronny Heimann in die Saison gehen, dann müssen – völlig klar – die besten Akteure der zweiten Mannschaft die PSC-Erste unterstützen. Die sächsische Oberliga wird eine hohe Hürde, aber andererseits kann die Außenseiterrolle der Truppe helfen, locker und selbstbewusst ihr Potenzial abzurufen. Ein Wiederabstieg wäre keineswegs ein Desaster, aber der Verbleib in der Oberliga zum Saisonende ein toller Erfolg.

Ein ähnliches Szenario bietet sich der zweiten Mannschaft des 1.PSC Dresden. Rang vier in der ersten Saison nach dem Landesligaaufstieg ließ diese in einer spannenden zweiten Spielserie sogar Platz zwei folgen, was gleichbedeutend mit dem Verbandsligaaufstieg war.  Das Abenteuer Verbandsliga kann die Mannschaft, die in den letzten Jahren immer mehr zugelegt hat, optimistisch in Angriff nehmen. Auch sie kann nur gewinnen. Mit Toni Kreibich und Peter Frey hat sie Spieler in ihren Reihen, die in der Landesliga ganz oben mitspielten. Toni hat dazu auch schon ein Jahr Verbandsligaerfahrung und dort eine gute Rolle gespielt. Dahinter steht mit Hannes Hermsdorf ein recht junger Spieler, dessen Leistungskurve im letzten Jahr steil nach oben zeigte. Er und Mannschaftskapitän Tobias Jäkel können in der höheren Liga wertvolle Erfahrungen sammeln und ihrem Spielniveau einen weiteren Schub geben. In dieser Besetzung kann die Mannschaft sicher in der Verbandsliga bestehen. Aber man muss sehen, ob die Truppe so die Saison bestreiten kann. Sollte Toni oder Peter in die Erste des PSC aufrücken (müssen), würde die Zielstellung Klassenerhalt schwer umsetzbar.  Das Team kann andererseits auf Unterstützung von Christian Bohle hoffen, der sich in der vergangenen Saison ebenfalls bemerkenswert weiterentwickelte, jetzt aber den Fokus auf Snooker gelegt hat. Und der erfahrene Bodo Lange wie auch Dirk Rost sollte man trotz allem auch nicht gleich abschreiben.  Freuen wir uns also auf die Höhenluft und nehmen die Herausforderung positiv an!

Nicht zu vergessen ist unsere „Dritte“. Nach vielen Jahren Dornröschenschlaf ist die Sparte Snooker beim Pool- und Snooker-Club Dresden zu neuem Leben erwacht. Und erstmalig in der Vereinsgeschichte gibt es auch eine Mannschaft, die am sächsischen Ligaspielbetrieb teilnimmt. Die Jungs um die Stammspieler Jan Bielski, Martin Straßberger und Kapitän Christian Bohle haben am vergangenen Wochenende ihr Debüt in der zweiten Sachsenliga gegeben. Natürlich muss – und das wird sie ganz sicher – sich die Truppe noch zusammenraufen. Sie kann viele, viele Erfahrungen, viel Wettkampfpraxis sammeln und wird so Stück für Stück an Stärke gewinnen. Jetzt schon bemerkenswert. Martin – Jüngster der Mannschaft – hat mit fünf Siegen an den beiden ersten Spieltagen bereits voll „eingeschlagen“, Respekt!  Und auch Christian Bohle hat bereits seine ersten Spielgewinne eingefahren. Dahinter warten mit Bodo Lange, Hannes Hermsdorf, Peter Frey, Tobias Jäkel und Tilo Mittelstädt genug Snooker-“Verrückte”, sodass es keine Probleme geben wird, jederzeit mit voller Kapelle anzutreten.

Auf denn PSC in eine gute neue Ligasaison und allen Spielern Gut Stoß!

Der PSC im Endspurt!

Kurzmitteilung

Jetzt geht es nochmal darum sich zu präsentieren und zu zeigen, was die einzelnen Spieler der beiden Dresdner Teams so drauf haben!

Am kommenden Wochenende werden diese dann auswärts erwartet und zwar beide im POOL in Leipzig. Dort wo die Tische nicht viel verzeihen und keine solche “Scheunentor-Taschen” haben wie unsere heimischen Monza-Tische.
Aber das soll keine Entschuldigung im Voraus sein, sondern nur ein Situationseinschätzung.

Die zweite Mannschaft um Tobias wird am Samstag nach Leipzig fahren um dort gegen den Tabellenzweiten PPC Joker anzutreten. Gegen die es im Hinspiel, auf Dresdner Tischen, eine herbe Niederlage setzte. Vor allem auch durch die dort fehlende Form von Peter – einem wichtigen Stützpfeiler der Mannschaft. Diesmal ist Peter und das gesamte Team gut auf die Aufgabe eingestellt, wohl auch mit dem sicheren Hintergedanken, dass der Klassenerhalt bereits gesichert wurde. Auf geht’s!

Die PSC-Erste um Teamcaptain István wird am darauffolgenden Sonntag ebenfalls die Reise nach Leipzig antreten. Spielt dort aber unter ganz anderen Vorzeichen gegen das Tabellenschlusslicht POOL 3 und kann demzufolge auch ohne Leistungsträger Jimmy Devlin antreten. In der Hinserie schlugen die Dresdner die Leipziger deutlich. Aber aufgrund der o.g. Situation werden es sicherlich enger umkämpfte Spiele werden und dadurch auch ein knappes Match.

Wir werden sehen, was das Wochenende mit sich bringt und hoffen auf schöne und faire Spiele!

Gut Stoß!

PSC-Mannschaften nach Spielpause unter Zugzwang!

Nachdem die Spielpause der Rückrunde gut mit unserem 10-Ball Turnier gefüllt wurde, stehen den Mannschaften des PSC – am kommenden Wochenende – jetzt Heimspiele ins Haus.

Die erste Mannschaft, zweiter Platz in der Verbandsliga, bekommt den WBV Zwickau zu Gast. Die Jungs um Mannschaftskapitän István Pataki werden es mit einem entschlossenen Team zu tun haben, die in der Hinrunde nur knapp gegen die Dresdner (zu Hause) verloren. Außerdem sind wichtige Punkte zum Tabellenersten gut zu machen, damit dieser in Reichweite bleibt und man sich vom “Mittelfeld” absetzen kann.
Die Aufgabe ist also klar definiert: drei Punkte einfahren und an POOL2000 dranbleiben!

Einer entscheidenden Aufgabe sehen sich auch Tobias Jäkel und seine Landesliagamannschaft ausgesetzt!
Da die PSC-Zweite vor der Spielpause schon in den Tabellenkeller gerutscht war und sie mittlerweile ein Fünf-Punkte Abstand vom Tabellenhauptfeld trennt, wird das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht “Uhyster BSV” ein erstes saisonentscheidendes Match werden. Dadurch bekommt das Spiel den besonderen Reiz!
Allerdings ist Uhyst in dieser Saison noch nicht ein Sieg gelungen, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht gefährlich sein können. Das beweisen die knappen Einzelergebnisse der Landesligamannschaft um Florian Reicha! Immerhin vier von neun Spielen gingen “Unentschieden!” aus und vier weitere 5 zu 7!
Aber die Dresdner Spieler haben – im Einzelnen – in letzter Zeit einen Aufwärtstrend erkennen lassen und so ist man zuversichtlich den “Klassenerhalt” mit einem Sieg gegen die Oberlausitzer einzuleiten.

Die Spiele starten am Samstag (Landesliga, PSC 2 vs. Uhyst 2) und Sonntag (Verbandsliga, PSC 1 vs. WBVZ 2) jeweils um 11 Uhr im “POOL Billardtreffpunkt – Dresden” (Kipsdorferstraße 100, 01277 Dresden).

Zuschauer sind wie immer herzlich Willkommen!

Bis dahin, Gut Stoß
(der Ischti war’s!)

Vereinsmeisterschaften … dritter Teil!

Kurzmitteilung

Am kommenden Sonntag wird wieder zum vereinsinternen Turnier des 1. PSC Dresden geladen.
Nachdem bereits im vergangenen Kalenderjahr 8-Ball und 9-Ball gespielt wurde, wird diesen Sonntag 10-Ball die Disziplin sein, in der sich die Vereinsmitglieder miteinander messen werden.

Die beiden bisherigen Vereinsmeister sind:
Jimmy Devlin (8-Ball) und Peter Frey (9-Ball).
In der aktuellen Gesamtrangliste rangiert dabei Tilo Mittelstädt hinter Peter Frey, der mit 15 Punkten der Tabellenführende ist. Dicht gefolgt von Hannes Hermsdorf, Toni Kreibich und Bodo Lange, mit je 12 Punkten.

Genutzt wird diese Turnierserie, um die interne Rangliste über eine Saison hinweg zu aktualisieren. Und um so einen Vergleichsfaktor zur Liga zu geben.

Los geht’s am Sonntag um 14 Uhr im POOL!

Bis dahin, Gut Stoß!

Punkte sammeln vor der Spielpause

So lautet die Devise für den nächsten Spieltag am 23. und 24. Februar im POOL in Dresden.

Für die zweite Mannschaft des PSC Dresden, die am Samstag gegen die Dragons aus Leipzig spielt, geht es um wichtige Punkte. Denn ab jetzt zählt jeder Punkt in der Landesliga, außerdem ist es immer noch (!) möglich, dass sich von Spieltag zu Spieltag die Tabellenkonstellation komplett verändern kann. Da jeder jeden schlagen kann, ist es nicht ganz vorhersehbar wer denn am Ende wo stehen wird! Durch die mittlerweile, in der Breite, an Stärke zunehmende Leistung der Mannschaft ist man zuversichtlich, dass die PSC-Zweite weiterhin punktet. Mit den Leipzigern wird eine Mannschaft anreisen, die allerdings die Tabellenführung im Auge hat und sich nicht die Blöße geben will. Daher verspricht der 9. Spieltag der Landesliga ein überaus spannender zu werden!

Nicht minder spannend wird es am darauffolgenden Sonntag, wenn die erste Mannschaft auf die grünen Tische einlädt. Denn dann bekommen die Dresdner ihre Chance auf eine Revanche gegen die Poolstars aus Döbeln, bei denen sie im Hinspiel deutlich unterlagen!
So etwas soll am kommenden Sonntag in der Verbandsligapartie nicht nocheinmal passieren. Zumal die Vorzeichen diesmal anders stehen.
Denn die einzelnen Mannschaftsmitglieder haben sich nun besser auf die bevorstehende Situation eingestellt und unterschätzen die Stärke der Gäste in keinem Fall. Außerdem gilt es, sich die gute Tabellenposition (Platz No.2) vor der Spielpause zu sichern, um nicht doch noch ins Tabellenmittelfeld abzurutschen!

Es ist also wieder für Spannung in beiden Partien gesorgt!
Die Spiele beginnen wie immer um 11 Uhr in den Hallen des POOL (Dresden) auf der Kipsdorfer Straße 100.
Jeweils am Samstag und am Sonntag sind natürlich auch Zuschauer und Fans eingeladen dem beizuwohnen ;-)

Bis dahin! Gut Stoß!

(der Ischti war’s)

Das Ende der Hinrunde!

Am kommenden Wochenende werden die letzten Partien der Hinrunde ausgespielt.

In der Verbandsliga spielt die erste Mannschaft, um den Anschluss zur Tabellenspitze, gegen Uhyst. Die nicht zu unterschätzende Mannschaft um Teamleiter Uwe Schillack, hat am vergangenen Spieltag eine kleine Sensation geschafft, denn sie haben aus Döbeln einen Punkt entführt.
Es wird also keine einfache Aufgabe für das Team aus Dresden!
Die Spiele beginnen am Sonntag (27.01.) um 11 Uhr im Uhyster Vereinsheim.

Am Tag zuvor (Samstag, um 11 Uhr) geht es in der Landesliga, für die zweite Mannschaft, gegen das Billard Team Vogtland, zum direkten Kampf um die Verfolgung der Tabellenführer. Die Ausgangssituation zeigt, dass die Dresdner einen Punkt hinter den Vogtländern liegen.
Die zuletzt gegen die (bis dahin ungeschlagenen) Dragons einen großen Erfolg für sich verbuchen konnten, in dem sie drei Punkte aus Leipzig entführten.
Also wird diese Partie, die ebenfalls auswärts bestritten wird, für die Mannschaftskollgen um Teamleiter Tobias Jäkel eine große Herausforderung werden.

Das Ziel ist aber bei beiden Mannschaften das Höchste! Jeweils drei Punkte!
So werden sich die Spieler, in dieser Woche, nochmal intensiv mit ihrem Training beschäftigen und sich so – optimal – für diese großen Aufgaben rüsten.

Gut Stoß!

Altes Jahr, Neues Jahr …

Im vergangenen Jahr hatte der 1. PSC Dresden, in der noch jungen Saison 2012/13, einige Höhen und Tiefen zu durchleben.

Es fing damit an, dass die erste Mannschaft zwar mit einem Sieg startete aber die Zweite nicht so glänzte und hoch verlor!
Weiter ging es dann mit dem starken, auswärts erkämpften Unentschieden der Landesliga-Mannschaft gegen die mittlerweile führenden, noch ungeschlagenen, Dragons aus Leipzig. Aber auch einem enttäuschenden und in der Höhe nicht erwarteten Auswärtsverlust bei stark auftretenden Pool Stars aus Döbeln!

Danach kam erst einmal eine Spielpause auf uns alle zu, die wir gut mit unserem Vereinsturnier (8-Ball) füllten.

Nach dieser Pause schien es im November wieder aufwärts zu gehen, denn beide Mannschaften holten Auswärtssiege. Wie eine Art “Befreiungsschlag”, auf jeden Fall für die zweite Mannschaft, die inzwischen in der Breite sehr gut aufgestellt ist.
Bei der Ersten täuscht der Schein etwas, es bleibt nach wie vor eher ein Tanz auf dem schmalen Grat zwischen konstant guten und schlechten Leistungen.

Allerdings lässt der knappe Ausgang des letzten Spieltags (im Dezember) – gegen die Unangefochtenen Spitzenreiter vom POOL 2000 – die Hoffnungen weiter wachsen, dass auch die Verbandsliga-Mannschaft nun konstant punktet.

Der Stand im alten Jahr:

  • die Erste gewinnt genauso viele Spiele, wie sie verliert…und erarbeitet sich 6 Punkte (Platz 4)
  • die Zweite steigt stetig auf, von einer Niederlage über ein starkes Unentschieden zu zwei guten Siegen…so erkämpften die Mannschaftsmitglieder 7 Punkte und Platz 3.

Weiter geht es im neuen Jahr.

Mit großen Zielen einzelner Mitglieder und des gesamten Vereins…
und zwar die Wiederholung der guten Platzierungen der vergangenen Saison, das bedeutet “vorderes Mittelfeld”!

Am nächsten Wochenende geht es dann auch weiter mit dem 6. Spieltag!

Die Erste Mannschaft startet am Samstag, zu Hause, gegen die Dritte von POOL 2000.
Hier geht es um eine “nachhaltige Standortbestimmung” in der Verbandsliga! Schafft man den Sieg, so ermöglicht man eine “kleine” Abkapselung vom Tabellenkeller.

Am Sonntag folgt die Landesliga, die ebenfalls in den eigenen Hallen gegen die aufstrebenden Aufsteiger, PPC Joker 2, aus Leipzig.
Hier gilt es die bestehende Serie nicht abreißen zu lassen und natürlich auch um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten! Diese Landesliga ist nämlich sehr ausgeglichen.

Wir werden sehen was die Spiele im neuen Jahr bringen werden!
Wir laden Sie herzlich ein am 12. und 13. Januar – es geht jeweils um 11 Uhr (vormittags) los – den Spielen beizuwohnen. –> Hier: –> http://www.billardparadies.de/dresden/neu-360-ansicht-ist-fertig-erstellt/ ;-)

Bis dahin,
der Ischti war’s!

 

Dresdener Mannschaften wollen Zeichen setzen!

Am ersten Dezemberwochenende (01./02.12) startet der 5. Spieltag, der laufenden Saison, mit der Landesliga und der zweiten Mannschaft vom PSC Dresden.

Die Landesligatruppe um Kapitän Tobias Jäkel hat in dieser Spielzeit bereits alle Höhen und Tiefen miterlebt – 1 Niederlage (zu Hause), ein Unentschieden und ein Sieg auswärts.

Aber die Formkurve zeigt nach oben! Nachdem nun Christian Bohle viel Selbstbewusstsein –  durch seine Erfolge in der Liga und mit dem Turniergewinn im Snooker (!) – getankt hat, ist er mehr und mehr zum Standbein der Truppe geworden.
Ein weiterer Erfolgsgarant ist Peter Frey, der mit stetig besser werdender Technik seine Punkte macht und immer wieder seine Finesse und Erfahrung zeigt.
Zudem kommt noch Hannes Hermsdorf, der sich durch kontinuierliches Training auszeichnet und den Willen hat besser zu werden.

Mit dieser charakterlich starken Truppe müssen die Poolstars aus Döbeln am kommenden Wochenende fertig werden! (-Wir dürfen gespannt sein!-)

Am darauffolgenden Sonntag spielt die erste Mannschaft, genauso wie die 2. am Vortag, zu Hause. Es geht gegen niemand geringeren als den Tabellenführer, POOL 2, aus Leipzig!

Die Gegner aus Leipzig sind diese Saison noch ungeschlagen und wollen es auch am 5. Spieltag dabei belassen.
Die 1. Mannschaft um Teamkapitän István Pataki hat es sich zur Aufgabe gemacht den Tabellenersten ins Schwitzen zu bringen.
Dabei kann er auf ein Team in Bestbesetzung zurückgreifen!

Es wird nicht leicht werden, aber beide Teams sind bereit und fest entschlossen, in den eigenen Hallen, Punkte zu holen!

Beginn der Spiele, wie immer, um 11 Uhr! Zuschauer erwünscht =)

Gut Stoß,

der Ischti war’s

PSC-Mannschaften wollen aus dem Tabellenkeller raus…

Am Wochenende (03./04.11.) dürfen die beiden Mannschaften des PSC Dresden auswärts antreten. Da sie am vergangenen Spieltag eine Pause einlegen mussten (spielfrei!), konnte man auch nicht an der Ergebnisgestaltung mitwirken.
Doch jetzt will man wieder tatkräftig mit anpacken!

Die erste Mannschaft (Verbandsliga) fährt am Samstag nach Westsachsen, genauer nach Zwickau, um dort gegen den WBV II. anzutreten.
Obwohl die Westsachsen drei Plätze vor den Dresdnern liegen, trennt diese doch ‘nur’ 1 Punkt. Es ist also eine machbare Aufgabe aus dem Keller zu steigen. Zumal die PSC’ler in Bestbesetzung antreten!

Bei der zweiten Mannschaft (Landesliga) geht es wiederum nach Ostsachsen, nach Uhyst. Am Sonntag will das Team um Mannschaftsführer Tobi den ersten Sieg einfahren.
Auch hier scheinen die Zeichen gut dafür zu stehen, da die beiden Kontrahenten punktgleich dastehen.
Beide haben nur einen Punkt und stehen damit auf den letzten Rängen. Dies hat in der diesjährigen Landesliga aber nichts zu bedeuten, da die Mannschaften sehr ausgeglichen aufgestellt sind. Das zeigt auch der Tabellenstand, denn die Punktedifferenz zwischen dem 1. und dem letzten (7.) Rang beträgt gerade einmal 5 Zähler.

Beide Mannschaften wollen jeweils 3 Punkte mit nach Hause entführen!
Die einzelnen Mannschaftsteile haben sich, in den letzten Wochen, optimal auf die kommende Aufgabe vorbereitet und sind zum Spieltag bereit!

Die Spiele beginnen wie immer jeweils um 11 Uhr … bis dahin!

Gut Stoß

Vereinsturnierserie!

Kurzmitteilung

Im Juni/Juli beschlossen und jetzt auf dem Weg zur Durchführung…
Unsere Turnierserie zur Ermittlung des jeweiligen Vereinsmeisters, in den Disziplinen 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball und 14/1e, beginnt am kommenden Wochenende (14.10.).

Am Sonntag wird erst einmal der Vereinsbeste im 8-Ball gesucht.

Gespielt wird auf 5 GWS im Doppel-KO-System (bis ins Finale).
Zusätzlich wird eine Statistik über die vier Turniere hinweg geführt und es werden Platzierungs- sowie Teilnahmenpunkte verteilt, um am Ende der Saison einen Gesamtsieger zu küren.

Der weitere Verlauf wird sein:

  • 9-Ball (Mitte Dezember)
  • 10-Ball (März/April)
  • 14/1e (Mai/Juni)

Wir wünschen uns eine rege Teilnahme und motivierte sowie faire Spieler,

im Namen des PSC Dresden

Gut Stoß