PSC Snooker Erste startet solide in 2017

Unsere erste Snookermannschaft ist gut in das neue Jahr 2017 gestartet. Aus den ersten 6 Spieltagen, welche in 2016 absolviert wurden, konnten wir 4 Siege und ein Unentschieden erzielen und uns in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Für uns galt es nun, diesen Schwung mit in die nächsten beiden Spieltage zu nehmen.

Am Samstag, den 28.01. stand der letzte Spieltag der Hinrunde an und wir waren zu Gast bei der 1. Mannschaft aus dem SAX-MAX. Nachdem wir dieses Team beim letzten Aufeinandertreffen vorherige Saison mit 9:1 geschlagen haben, wollte unser Gegner diesmal Revanche. Noch dazu waren wir vor diesem Spieltag punktgleich auf Rang 2 der Tabelle. Wir gingen mit dem Ziel eines Unentschieden in diesen Spieltag und ließen uns auch nicht von dem Edeljoker Bernhard Schwarze irritieren. Nach den ersten beiden Runden stand es 2:4 aus unserer Sicht, wobei jeweils Hannes und Martin einen Sieg einholten. In Runde 3 musste also sehr vieles passen, um noch etwas mitzunehmen. Leider konnten sowohl Hannes, der sich allerdings teuer gegen Bernhard verkaufte, als auch Peter ihre Gegner nicht entscheidend unter Druck setzen und so gingen beide Spiele an den Gegner. Martin konnte derweil etwas für seine Einzelstatistik tun und einen ebenbürtigen Gegenspieler mit 2:0 und einem 36er Break schlagen. Dies war das Highlight des Tages, was allerdings unsere Stimmung nicht wirklich verbesserte. Das 10. Spiel ging wiederum an SAX-MAX und somit stand die 3:7 Niederlage fest. Alles in Allem geht dieses Ergebnis vollkommen in Ordnung! Die Leistungen unserer Gegner waren zu stark und wir hatten an diesem Tag nicht unsere Bestform, um da noch entscheidend reingrätschen zu können.

Am darauffolgenden Sonntag starteten wir mit dem Auswärtsspiel in Leipzig die Rückrunde. Nach dem deutlichen 9:1 Sieg am ersten Spieltag war ein Erfolg hier Pflicht! Und dementsprechend wussten Hannes, Peter und Martin sofort, dass es das Ziel war, so schnell wie möglich die zum Sieg nötigen 6 Spielpunkte einzuholen. Mit dieser Aufgabe vor der Brust ging es in die ersten Partien. Leider kamen wir nur schleppend aus den Startlöchern und sowohl Hannes, als auch Martin verloren jeweils den 1. Frame gegen ihre Kontrahenten. Beide drehten aber ihre Partien in mittlerweile gewohnt ansehnlicher Qualität. Hannes bewies in seinem Decider sehr viel Nervenstärke und ließ sich nicht beirren, auch wenn es immer wieder Störungen von Außen gab. Er räumte schlussendlich von Braun bis Schwarz ab und holte den Sieg! Peter holte mit dem 2:0 seinen ersten Erfolg am Wochenende und fand so ebenfalls gut in den Spieltag hinein. Damit stand es 3:0 nach der ersten Runde und wir waren voll auf Kurs. In Runde 2 mussten Peter und Martin ihre Partien dann aber leider abgeben. Dabei ist zu erwähnen, dass Martins Gegenspieler im Decider von Glück verfolgt war und 3 sehenswerte Flukes (Glückstreffer) produzierte. Dies sollte die Leistung aber nicht schmälern. Hannes, welcher die heutige Konstante im Team war, holte sich einen schönen 2:0 Sieg und stellte das Ergebnis auf 4:2! In der dritten Runde galt es nun den Sack zuzumachen und das schafften wir auch. Peter musste leider seine Partie knapp abgeben, doch Hannes und Martin gewannen ihre Spiele. So stand es 6:3 und die 3 Punkte waren uns sicher. Martin entschied auch noch das 10. Spiel für sich und somit gewannen wir verdient mit 7:3 in Leipzig!

Damit beendeten wir diesem Wochenende mit 3 Punkten und einem Spiele-Verhältnis von 10:10. Wir bestätigten unsere Leistungen aus den ersten 6 Spieltagen und stehen sicher auf Platz 3 der Tabelle. Die beiden nächsten Spieltage steigen bereits in 2,5 Wochen, zunächst mit dem Heimspiel gegen unseren Verfolger aus Chemnitz und dann gegen das Tabellenschlusslicht Neustadt/Sa. 2.

 

Stay tuned!

Martin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>