PSC Erste überzeugt daheim gegen Plauen

PSC Dresden – PBC Treff AS Plauen

Am Sonntag verschlug es die Plauener zu uns nach Dresden. Die Erste hatte sich wieder fest vorgenommen 3 Punkte in Dresden zu behalten. Und um es schon einmal vorweg zu nehmen… Es hat auch mit wenigen Stolpersteinen wunderbar funktioniert.

Gleich in der ersten Runde, wann sonst, ging es an das 14/1. Hier erzielten Tilo und Carsten einen deutlichen Sieg. Mit einem 80:32 und 80:41 konnten unsere zwei Aspiranten ihre Stärke untermauern. Zwar konnte Carsten erst in Aufnahme 43 den Sack zu machen, aber dennoch bestach er mit überlegten Aktionen und tollen Safes, um seinen Gegner mürbe zu machen. Bei Ronny ging es gut los, kam gut ins Spiel und führte nach den ersten Aufnahmen recht deutlich. Jedoch (weiß der Himmel warum…) brach er fürchterlich ein und überließ Martin Grünert ungewollt die Spielführung. Ein konsequenter Auftritt des Plaueners sorgte für den einzigen 14/1-Gewinn der Gäste. Im 10-Ball hatte unser Hannes einige Schwierigkeiten gegen Herrn Weihermüller. Trotzdem er einen knappen Sieg einfahren konnte, war er mit seiner Leistung berechtigterweise unzufrieden. Das war nicht das, was er eigentlich abrufen könnte.

Der Zwischenstand von 3:1 nach der ersten Runde ließ Platz für Hoffnung um den Tagessieg. In Runde zwei konnte die Erste allerdings ein wenig auftrumpfen. Hier konnten Hannes, Tilo und Ronny ihr 8-Ball jeweils mit 6:3, 6:1 und 6:2 gewinnen. Ein mehr als deutliches Ergebnis der einzelnen PSCler. Einzig Carsten konnte sich gegen den wohl stärksten Plauener an diesem Tag nicht durchsetzen. Mit einigem an Frust und Enttäuschung über seine eigene Leistung kam er nicht mehr an die Führung Martin’s ran und musste demnach den Punkt für das 10-Ball an die Gäste abtreten.

Der Zwischenstand von 6:2 nach Runde zwei ließ unsere Spieler etwas entspannter in die entscheidende Phase gehen. Denn was sollte noch großartig passieren? Mindestens ein Punkt war uns ja zu diesem Zeitpunkt schon sicher. In der letzten Spielrunde ließen die Dresdner allerdings nichts mehr anbrennen. Wie auch schon am Spieltag zuvor in Leipzig, trumpfte die Erste wieder einmal kräftig auf und konnte die letzte Runde mit vier Siegen für sich entscheiden. Zwar waren die Punktgewinne dieses Mal ein wenig knapper, als noch in Runde zwei, jedoch trotzdem recht deutlich, wenn man sich das Spielvermögen der einzelnen Spieler anschaute.

Ein recht kurzer Spieltag (gg. 15:30 Uhr war Schluss) hatte einen würdigen Sieger hervorgehen lassen. Der PSC Dresden konnte sich mit einem recht eindeutigen Ergebnis von 10:2 weitere Punkte sichern und sieht den nächsten Spieltagen mit voller Zuversicht entgegen.

Ein großes Lob an dieser Stelle an Tilo und Hannes, die an diesem Spieltag alle drei Partien für sich entscheiden konnten. Hoffen wir, dass sie diese Leistung gegen unseren nächsten Gegner wieder abrufen können! Denn da geht es dann (neben dem BTV und hoffentlich dem PSC J ) gegen einen weiteren Aufstiegskandidaten. In Worten „BC Joe’s Dresden“, die bisher ebenso mit guten Leistungen überzeugen konnten bzw. noch nicht das Ende ihrer Leistungsspanne erreicht haben. Es bleibt also Spannend!

Mit sportlichem Gruße – euer Ronny

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>