Sechstes Vereinsturnier mit sechstem Sieger

Das zweite PSC-Vereinsturnier der Saison hat am vergangenen Sonntag, dem 26.Januar in den Hallen des POOL Billardtreffpunkt stattgefunden. Insgesamt war es unser sechstes offizielles Turnier und fand guten Zuspruch. 15 Turnierwillige kämpften nun im Neunball um den Turniersieg, darunter erfreulicherweise zwei aus unserer Nachwuchsabteilung, nämlich Moritz Hämpel und Max Andermann. Und einige Snooker-Spieler probierten sich ebenfalls aus, das waren Jan Bielski, Martin Straßberger und Peter Kloppisch. Favoriten auf den Turniergewinn waren die üblichen Verdächtigen, wie Tilo, Jimmy und Ronny letztendlich gab es aber eine ganze Reihe von Spielern, die chancenreich in das Geschehen einstiegen.

Gespielt wurde die Vorrunde im Gruppenmodus. Das hat sich bewährt und gibt allen Beteiligten ausreichend Spielpraxis. Beeindruckend in Gruppe D der Durchmarsch von Ronny, der in drei Partien nur einen Satz abgab, mit 12:1 Sätzen souverän ins Viertelfinale stürmte. Bodo holte sich knapp den zweiten Rang vor Moritz der seine bisher beste Turnierleistung zeigte, gegen Bodo sogar seinen ersten Partiegewinn überhaupt holte und Ronny auch den einzigen Verlustsatz beibrachte. Aber auch Max holte sich sein Erfolgserlebnis, gewann immerhin drei Sätze.

In Gruppe A war Peter Frey leicht favorisiert. Er wirkt spielerisch stark wie nie, das Siegergen ist ihm aber in den letzten Monaten etwas abhanden gekommen, was er an Neunen liegen ließ war rekordverdächtig. So gelang ihm nur knapp der Viertelfinaleinzug. Der souveräne Gruppensieg des Snookerers Peter Kloppisch war schon eine Überraschung, auch wenn er für sein Lochspiel bekannt ist. Alle in der Gruppe holten aber Sätze und Partiegewinne, auch Gunter und Jan Bielski, die hier die Segel streichen mussten.

In Gruppe D gab es „eigentlich“ kein Vorbeikommen an Tilo und Jimmy. Es zeigte sich jedoch, dass beide keinen besonders guten Tag erwischt hatten. Tilo holte sich zwar mit zwei Partiegewinnen den Gruppensieg, konnte aber nicht so recht überzeugen. Jimmy war nicht wirklich bei der Sache und zeigte bei Weitem nicht was er kann, sollte als Dritter sogar ausscheiden. Weiter kam stattdessen Toni, der auch einen Sieg gegen Tilo landete. Spielerisch ansprechend behauptete sich Dirk wacker in dieser starken Gruppe, gewann immerhin fünf Sätze und eine Partie.

Gruppe B war die einzige Dreiergruppe, deshalb wurde auf einen Gewinnsatz mehr gespielt. Hier zeigte unser Snooker-Überflieger Martin eine respektable Leistung, konnte von Tobias und Carsten erst nach hartem Kampf niedergerungen werden. Diese Beiden zogen also ebenfalls in die Runde der letzten Acht ein.

Im Viertelfinale bestätigte Ronny seine prächtige Form mit einem klaren 4:1-Sieg gegen einen starken Peter. Knapper ging es in den anderen Begegnungen zu. Völlig überraschend warf Bodo den letzten Turniersieger Tilo mit 4:2 aus dem Rennen. Mit dem gleichen Ergebnis stoppte Tobi den Höhenflug des Snookerers Peter Kloppisch und ganz knapp behauptete sich Carsten gegen Toni. Und Carsten setzte im Halbfinale noch einen drauf und überzeugte spielerisch mit einem 4:2 gegen Tobi. Im anderen Halbfinale war nun auch für Bodo Schluss, gegen Ronny war an diesem Tag einfach kein Kraut gewachsen. Und so gab es am Ende einen logischen Sieger, nachdem auch Carsten im Finale dessen Dominanz anerkennen musste.

Dieses Neunballturnier fand also mit Ronny Sorber einen würdigen Sieger. Es war übrigens der sechste Turniersieger im sechsten (offiziellen) PSC-Turnier – nach Jimmy, Peter F., Istvan, Hannes und Tilo. Herzlichen Glückwunsch, Ronny! Abschließend noch die aktuelle Vereinsturnierliste (Stand nach zwei Turnieren in der Saison 2013/14 – nicht zu verwechseln mit der Vereinsrangliste):

 

1. Tilo Mittelstädt 81
2. Bodo Lange 59
3. Gunter Kreibich 58
4. Toni Kreibich 50
5. Peter Frey 50
6. Ronny Sorber 50
7. Dirk Rost 44
8. Tobias Jäkel 43
9. Jimmy Devlin 36
10. Carsten Klügel 34
11. Hannes Hermsdorf 34
12. Moritz Hämpel 27
13. Peter Kloppisch 25
14. Jan Bielski 12
15. Martin Straßberger 11
16. Max Andermann 9

Ein Gedanke zu „Sechstes Vereinsturnier mit sechstem Sieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.